Willkommen

"Treffpunkt-Kunst" wünscht allen Besuchern eine besinnliche Adventszeit

Manfred Frey: "Weihnachtsengel" Detail aus einem doppelschaligen Biskuit-Porzellanteller, an einzelnen erhabenen Stellen partiell glanzglasiert. Private Unikat-Edition des Künstlers (2017)

______________________________________________________________

"Treffpunkt Kunst" ist eine unabhängige private Recherche-, Dokumentations-

und Veröffentlichungsplattform über Künstler, Künstlerprofile, über Kunstwerke

und private Kunstsammlungen im Bonner Raum.

 

Hier finden Sie Informationen zu folgenden Künstlern und ihren Werken:

 

Carl (Karl Gerhard) von Ackeren (B); Adolf Amberg (R1); Carl Theodor Asen (B); Magda Felicitas Auer (B); Francis Bacon; Arno Beck (P); Erich Beck (P); Hubert Berke (B); Art(h)ur Bell (E); Jacomo Benedetti (E); Rolf (Rudolf) Berewitz; Max vom Berg; Max Bill (G2); Victor Bonato (B);  Julius Bretz (B)Leo Breuer (B)Marcel Breuer (R 3.2); Heinrich Brüne (B); Heinz Brustkern (P); Sammlung Budweg (S); Leonetto Cappiello (R6)Caesare Cassati (R5); Otto Coenen (B); Josef Dederichs (E); Christian Dell (G2); Herm Dienz (B); Hans Dotterweich (B); Marlene Dumas (G2)Juha Allan Ekholm (P); Joseph Fassbender (P+B); Willy Faßbender (B); Tim Fehske (P in Vorb.); Marcel Floris (G2); Karl Franke (G2)  Manfred Frey (G7) Martin Frey (B); Roland Friederichsen (G2); Josef Friedhofen (B)Theo Gansen (B+E); Ernesto Gazzeri (R1)Friedrich Geiler (G2); David Gerstein (R5); Robert Gerstenkorn (B); Ludwig Gies (G2); Martina Gillet; Carl Graser (R1); B. Grundmann; Ernst Günter Hansing (G2); Keith Haring; Claus Harnischmacher (P); Eugen Hasenfratz (B); Walter Hasenfratz (B); Johnny Havanna; Karl Himmelstoß R1 ; Hans Hinterreiter (G2); W. Hoffmann (E); Adolf Hohenstein (B); Albert Holz (E); Heinrich Houben (P+B); Michael E. Hümmer (P); Wolfgang Hunecke (G2); Ernst Inden (E); Rudolf (Rudi) Inden (E); Franz M. Jansen (B); Oliver Jordan (G2); Maren Katelaan (P); Karl Kaul (B); Eugen Kerschkamp (B); Fritz Kerzmann (B); Eduard Kintrup (P+E+B); Hans H. Knaust; Istvan Kozák (G1); Mathilde (Fifi) Kreutzer (B)Else Krüger (B); Emil Krupa-Krupinski (B); Eduard Künzel (E); Otto Küppers (P+E+B); Rita Kuhn; Don Kunkel (G2); Rene Lalique (R2; Gustav Lambert (B); Richard W. Lange; Sammlung Lauchhammer; Sammlung Le MansEva Limberg; Josef Limburg (R1); Jakobus Linden (B); Rudolf (Rudi) Linden (B);Claudia Lüttgens; Vera Lwowski (B); August Macke; Paul Magar (P+B); Otfried Mahnke (P); Paule Marrot (G7); Karl Marx; Alfons Mauser (R2); Martin Mayer; Fritz Mehlem (B); Karl Menser (B); Martin Metzker (E); Jan Metzler (E); Ernst Meurer (P+B); Jean Milo; Paul Moll; Marcello Morandini (G7); Heinrich Friedrich Moshage (G2); Alfons Mucha (Ex); Hans Muff; Hans Nagel (G2); Georg Neuhäuser (B+E); Hans Neumann (Ex); Frank Nitty; Carl Nonn (P+E+B); Em Oelieden (P+B); Serge Poliakoff;  Emanuele Ponzio (R5); Matthias Profitlich (P+B); Clemens Prüssen (E); Heinrich Pützhofen-Esters (B+E); Adam Radermacher (P); Ingeborg v. Rath (B); Walther Rath (B); Designsammlung Reichert (S); Heinrich Reifferscheid (B); Johannes Reinarz (B); Arno Reins (B); Ferdinand (Franz) von Reznicek (G2);  Etha Richter (R1); Günter Ferdinand Ris (G2); Georg Röder (E); Ingrid Ropertz; Adolf Rheinert (E); Gina Rohrsen (P); Dino Rosin; Wilhelm Roth (B); Bruno Russi (B); Lino Sabattini (G7); Rene Salmen; Hermann Schäfer (E); Henriette Schmidt-Bonn (B)Joseph Schnorrenberg (P); Pravoslav Sovak; Daniel Spoerri; Oliver Stephan;  Arthur Storch (R1): Wilhelm (Willy) Stucke sen (P+B); Willy Maria Stucke (P+B); Helmut Sturm; Roger V. Thomas; Hans Thuar (B); Hann Trier (B);  Gottfried Trimborn (B); Hans Trimborn (B); (Franz) Paul Türoff (B); Werner Vogel (E); Bernhard Vogler (G2); Hans van Voorthuysen (B); Paul und Paula Vouzelle; Jürgen Weber;  Walter von Wecus (B); Egino Weinert (B); Max Wenzlaff (E); Fritz von Wille (E); Björn Wiinblad (G7); Toni Wolter (P+B); Paul Wunderlich (G2); Louis Ziercke (B)

 

P = Künstlerprofil; B = Künstlerprofile Bonner Künstler; E = Künstlerprofile Sammlung Eifelmaler;  G2 = Künstlerprofile, sammlungsbezogen  Ex = Künst-

lerprofile im Kap. Expertise;  R= Künstlerprofil in Sammlung Reichert;

 

P.S: Eine Direktverlinkung der (unterstrichenen) Künstlerprofile ist eingerichtet.

 

      Durchgestrichene Künstlerprofile sind auf Veranlassung der Verwertungs-

      gesellschaft Bild-Kunst im November 2016 gesperrt worden. Sie dürfen erst

      70 Jahre nach dem Tod des/der Künstler/in wieder freigeschaltet werden.

      1965 hat der Gesetzgeber in der Bundesrepublik die Regelschutzfrist im

      Urheberrechtsgesetz von 50 auf 70 Jahre verlängert. Eine Liste der geperrten

      Künstlerprofile sowie die Namen derjenigen Künstler, deren Einzelwerke auf

      Treffpunkt-Kunst.net gelöscht werden mußten, finden Sie im Kapitel "Intention".

      Hier ist auch aufgeführt, nach Ablauf welchen Jahres die Bildinformationen 

      wieder eingestellt und die Künstlerprofile entsperrt werden können. Schade,

      dass die Arbeiten - im wahrsten Sinne des Wortes - auf Jahre von der Bild-

      schirmfläche verschwinden müssen und nicht mehr frei recherchierbar sind. 

Statusmeldungen

Hier sind die jeweils letzten 6 redaktionellen Bearbeitungen mit inhaltlichen Direktverweisen auf die entsprechenden Kapitel in Treffpunkt-Kunst aufgeführt. Termine sind nach dem Muster: Jahr/Monat/Tag codiert.

Manfred Frey: Weihnachtsteller 2017

17_12_12  Einpflege eines neugeschaffenen Weihnachts-

                  tellers aus der diesjährigen Unikat-Edition des

                  Bad Staffelsteiner Künstlers Manfred Frey. Der

                  plastisch ungewöhnliche Aufbau des Biskuit-

                  Porzellanobjektes aus zwei Schalen (Ober- und

                  mittig offene Unterschale) sowie das überaus

                  feine Dekor mit seinem partiell glanzglasiertem

                  Sternenmuster zeigt die jahrzehntelange Ge-

                  staltungs- und Produktionserfahrung dieses 

                  veritablen, mit 77 Jahren noch immer höchst

                  kreativen, vitalen und sportlich fitten Porzellan-

                  modelleurs. In seinem privaten Künstleratelier

                  in Bad Staffelstein entwickelt Manfred Frey

                  ständig neue Porzellanobjekte. Alles wahre

                  Meisterwerke! (Detailansicht siehe aktueller Kopf der Startseite oben)

                  Zur Vergrösserung bitte in die Abbildung klicken.

Martin Frey: Gasthaus "Klöpfl-Staudach" bei Zell

17_12_11 Ergänzung im Künstlerprofil des Bonner Malers,

                 Grafikers und Bildhaueres Martin Frey (1907 -

                 1991). Aus einer Bildzuschrift von Frau Beranek

                 geht hervor, dass sich Martin Frey 1945 in Zell /

                 Tirol aufgehalten hat und dort u.a. das idyllisch

                 vor einem Alpenpanorama gelegenen Gasthaus

                 "Klöpfl-Staudach" oberhalb von Zell auf Lein-

                 wand fixiert hat. Leider ist nur wenig über den

                 künstlerischen Werdegang von Martin Frey in

                 der Zeit zwischen 1942 und 1945 bekannt. Nachweislich studierte er im

                 Rahmen eines "Josef-Grohe-Förderstipendiums" an der Kunstakademie

                 in München. Wahrscheinlich unternahm Martin Frey Anfang 1945 - als die

                 Münchner Kunstakademie infolge der Kriegseinwirkungen ihren Lehrbe-

                 trieb einstellte - eine mehr oder minder private Studienreise nach Tirol.

                 Vielen Dank an Frau Ursula Beranek für die Informationen und die Be-

                 reitstellung des Dokumentationsfotos von Martin Freys Arbeit in Zell. 

Karl Kaul - Fliesenbild: "Die vier Jahreszeiten"

17_12_04  Redaktionelle Ergänzung im Künstlerprofil des

                  Bonner Malers Karl Kaul (1934 - 2003). Herr

                  Willi Kerp ersteigerte 1986 im Rahmen einer

                  Wohltätigkeitstombola ein vierteiliges Fliesen-

                  Ensemble: "Die vier Jahreszeiten". Sicherlich

                  eine der frühen Arbeiten Karls Kauls, die sei-

                  nen Übergang von der klassischen Ölmaltech-

                  nik zur Technik der Glasurmalerei kennzeich-

                  net. Karl Kaul gilt heute als ein Pionier der mo-

                  dernen Glasurmalerei. In seinem Atelier mit

                  angeschlossenem Glasurlabor entwickelte er

                  bei der AWS Agob-Wessel-Servais AG unter anderem neuartige Fliesen-

                  designs, die einen hohen künstlerischen Anspruch an die verschiedenen 

                  Glasurtechniken stellten. Kontakt zum Fliesenbild: willikerp@hotmail.com

Plan B: Auszug aus dem Ausstellungskatalog.Wer-ke von Stencel,Vallribera, Umlauff und Yung Prick

17_12_02  Im Vorfeld der Ausstellung: "Die Welt geht in

                 Stücke, Kunst aufs Ganze" der Künstlergruppe

                 plan B im Künstlerforum Bonn (8. bis 30.12.17)

                 ist ein Katalog mit Ausstellungswerken aller 

                 Gruppenmitglieder erschienen. In diesem online

                 abrufbaren Katalog hat jeder Künstler seine Ge-

                 danken zum Thema, den persönlichen Bezug

                 oder die künstlerische Intention zur Motivwahl

                 dargestellt. Übrigens: Zur Vernissage am 8.12.

                 um 19:00 Uhr ist ein umfangreiches Begleitpro-

                 gramm vorgesehen (s. Ausstellungshinweis)

Maren Katelaan: Lubebo

17_11_26  Aktuell in Vorbereitung: Die MH-Weihnachts-

                  edition 2017. Wie in den beiden Vorjahren ist

                  auch die diesjährige Weihnachtsedition der Vor-

                  bereitung des 250. Geburtstages von Ludwig

                  van Beethoven im Jahr 2020 gewidmet. Nach

                  der Arbeit von Joseph Schnorrrenberg (2015)

                  und Gina Rohrsen (2016) liefert nun Maren

                  Katelaan ihren Beitrag für ein alternatives Fes-

                  tivalprogramm der bildenden Bonner Künstler

                  zur Geburtstagsfeier des großen Sohnes der

                  Stadt ab. Basierend auf dem zeitgenössischen

                  Portraitgemälde von Joseph Carl Stieler 1781

                  - 1858 (Bildmitte) erstellt die Künstlerin eine

                  Farbcollage aus acht Autogrammkarten, die aufzeigt, wie "unser Ludwig"

                  denn heute "herumrennen" würde. "Lubebo - Ludwig Beethoven Bonn"

                  Vielleicht ein "Superstar" aus einer der vielen deutschen TV-Talent-

                  shows?  Oder ein Moderator von Schlagersendungen? In jedem Fall ein

                 "Promi"! Wer würde denn Ihnen am besten gefallen?       

Bodenvase Modell 1175

17_11_24  Neuerwerbung einer großen Bodenvase für die

                  Sammlung G 7.4 Kaiser-Vasen. Die weiße hart-

                  glasierte Vase ist die nunmehr 5. große Boden-

                  vase in der inzwischen auf 150 Objekte ange-

                  wachsene Sammlung. Sie trägt die Modellnum-

                  mer 1174 und die blaue Bodenmarke 13 (siehe

                 Checkliste der relevanten Kaiser-Porzellanmar-

                  ken). Produziert wurde die Vase zwischen 1970

                  und 1990. Die Grundform der Vase wurde spä-

                  ter variiert, mit einem baumähnlichen Dekor

                  versehen und gelangte als hochwertiges Bis-

                  kuit-Porzellan-Objekt in den Handel. (siehe

                  hintere Reihe, 2. Vase von links)

_____________________________________________________________

Zur Navigation bitte zum Seitenanfang zurückkehren und die nebenstehende (grau

hinterlegte) Kapitelanwahl benutzen oder klicken Sie die unterstrichenen Stichworte in den Texten an.