Hausausstellungen

Nachfolgend sind Fotodokumentationen von aktuellen Ausstellungen in Privathäusern und Wohnungen zu sehen, in denen Sammlungen, Sammlungsteile oder Werkübersichten der auf "treffpunkt-kunst" beschriebenen Künstler zu sehen sind. Die Ausstellungen sind in der Regel nicht öffentlich zugänglich, können aber einzelnen Interessenten nach Voranmeldung und Terminabsprache gerne persönlich gezeigt und vorgestellt werden.

"Treppenhausausstellung" (2)

"Beethoven heute"

Werke von Gina Rohrsen, Joseph Schnorrenberg, Maren Katelaan, Erich Beck und Manfred Frey in Niederkassel-Mondorf

Allenthalben liest man von massiven corona-bedingten Einschränkungen im öffentlichen Kulturleben. Tatsächlich finden auf absehbare Zeit so gut wie keine

Kunstausstellungen mit größerem Publikumsverkehr mehr statt. Alle Museen sind vorläufig geschlossen.Sicher , wir sind alle mit dem Lebensnotwendigsten versorgt. Wir leiden keinen Hunger und eine gewisse "Entschleunigung" im Alltagsleben tut sicherlich jedem ab und zu mal gut. Aber je länger die "Auszeiten" dauern, umso mehr steigt das individuelle Bedürfnis nach Kultur, intelligenter Unterhaltung und zwischenmenschlicher Kommunikation.

Beethoven würde sich im Grabe umdrehen. Da jährt sich sein Geburtstag zum 250.-ten mal! Das Jubeljahr 2020 verstreicht und vieles von dem , was Künstler - vor allem natürlich Musiker und Tonkünstler, aber auch bildende Künstler - zu Ehren des großen Sohnes der Stadt Bonn sich haben einfallen lassen, kann coronabedingt nicht oder nur sehr eingeschränkt öffentlich aufgeführt und ausgestellt werden.

Was bleibt, sind Privatausstellungen und Aufführungen im streng limitierten häuslichen Kreis. Wie beispielsweise die "Treppenhausausstellung 2" der Werke, die verschiedene

Bonner Künstler und Künstlerinnen im Rahmen des Treffpunkt-Kunst Projektes "Beethoven heute" gestaltet haben.

Seit dem 27.11.2020 sind hier (und leider nur hier) die aktuellen Beethoven-Arbeiten der Künstler

O Gina Rohrsen  O Joseph Schnorrenberg O Maren Katelaan  O Erich Beck und

O Manfred Frey zu sehen.

 

Eigentlich schade. Die Werke hätten - wie geplant - ein größeres Publikum verdient.

Da die angestrebte "Schaufensterausstellung" in namhaften Bonner Innenstadt-geschäften coronabedingt ebenfalls nicht stattfinden kann - die Geschäfte sind geschlossen - endet das Projekt "Beethoven heute" ohne eine angemessene öffentliche Präsentation.

(Aber was nicht ist, kann ja hoffentlich noch werden). Nachfolgend - als "schwacher Trost" - ein Blick in die "Treppenhausausstellung 2":

"Treppenhaus-Ausstellung" (1)

Werke von Erich Beck, Ottfried Mahnke und Rudolf Linden in Ippendorf

Erich Beck: "Sitzende Eisenfigur", benannt "Johannes" nach Johannes Reinarz, dem

                  langjährigen Vorsitzenden der Bonner Künstlergruppe "Semicolon"

EG: Otfried Mahnke (v.l.n.r) "Eruption" (1958); "Säulen der Ewigkeit" (1967);

                                          "Wächter der Ewigkeit" (1967)

Aufgang zum Obergeschoß: Otfried Mahnke  Stirnseite "Emblem" u. "Totem" (1965)

                            Treppe: Sechsteilige "NASA"-Serie (1977/78)

Flur OG: Rudolf (Rudi) Linden; Öl /Lw; "Die Hochspringerin" 100 x 150 cm (1978)

Aufgang zum Dachgeschoß: Otfried Mahnke Stirnseite "KB Konstruktionsbüro"

                             Treppe: Vierteilige Reihe "Südliche Landschaften" (1965)

Büroausstellung Firma bonneacta gmbh

(nicht mehr zugänglich)

Werke von Ernst Meurer:

Abb. links oben: "Blick zur Siegmündung"       Abb.rechts oben: "Blick auf's Sieben-

                          Öl /Lw; 80 x 100 cm                        gebirge"; Öl/Lw; 70 x 90 cm

Abb. links u: "Studie eines Baumstumpfes"      Abb. recht unten: "Beueler Hafen"

aquarellierte Farbstiftzeichnung; 32x 22 cm     aquarellierte Bleistiftskizze; 25 x 32cm      

                        

Abb. links oben: "An der Sieg"                Abb. rechts oben: "Fasching"

             Aquarell; 48 x 38 cm                           Aquarell; 60 x 40 cm

Abb. links unten: "Eifellandschaft"           Abb. rechts unten: "Mediterrane Nacht"

             Aquarell; 29 x 38 cm                           Aquarell; 40 x 50 cm

"Tagungs- und Besprechungsraum"

Werke von Arno und Erich Beck, Max Bill und Hans Nagel

(nicht mehr zugänglich)

Arno Beck: Stürzende Bauten

Abb. links: Max Bill "Farbkomposition"      Abb. rechts: Erich Beck "beckstage II"

                Erich Beck "beckstage I"                           Erich Beck "beckstage III"

Abb. links: Erich Beck "beckstage IV"      Abb. rechts: Arno Beck "Industrie-Brache"

Links: Hans Nagel "B4" Mitte: Arno Beck "Stürzende Bauten" Rechts: Max Bill "Komposition"

Leben mit Kunst  -  Wohnhaus in Mondorf, Wiedstraße

Ständig wechselnde Kunstobjekte  (Status ab Sommer 2015)

Erich Beck: "Zauberwald" (2007)

Abb. links:                                           Abb. rechts:

oben: Erich Beck: "Zauberwald"            gr. Diptychon: Gina Rohrsen "Mutterliebe"

darunter: Erich Beck: "7-Tage-Wetter"   rechts: Erich Beck: "Unter der Oberfläche"

+ 7 x 45°- Panorama Witterschlick            

Abb. links (Klavierwand):                       Abb. rechts: 

links: Hans Thuar: "Berglandachaft"        links: Theo Gansen: "Kreuzbergkirche"

mitte: van Hyguel: "Blumenstillleben"      rechts: Josef Dederichs: "Blumenstilleben"

rechts: Toni Wolter: "Gruhlwerk II"          darunter: Keramik "Friedensgöttin" und

                                                            Bronze: "Gefallenenmahnmal"

 

 

Neuerwerbungen Juni/Juli 2015: Zwei Bronze-Jaguare (auf den Schränken)

auf dem Board links: Zwei Statuetten: "Musikantinnen" rechts: "Tänzerin"                                              

Neuerwerbung August 2015: Istvan Kozák: "Blaue Landschaft" (1908)
Neuerwerbung September 2015: Hans van Voorthuysen: "Sommerblumenstrauß" (um 1960)
Neuerwerbung September/Oktober 2015: Manfred Frey: keramische Objekte/Vasen (1979-90)

März/April 2016;  an der Wand mitttig: Ölgemälde von Max Wenzlaff; auf dem Board: Ausstellungsexponate "Ansichtssache" links: "großer Hausaltar"; rechts: "Das Urteil des Paris"; dazwischen Kleinplastiken (inzwischen verkauft).

Abb. oben links: Neuerwerbung - "Blick auf's Siebengebirge" von Carl Nonn

Abb. oben rechts: Arbeiten von Heinrich Houben, Hans Thuar und Toni Wolter

Abb. mittig links: neue Treppenhausgalerie: Arbeiten u.a. von Minnie Goossens

Abb. mittig rechts: Arbeiten von Erich Beck, Frauke Hiemstra und anderen

Abb. unten links: Arbeiten von Joseph Schnorrenberg und Maren Katelaan

Abb. unten rechts: Skulptur von Bruno Russi: "Die Weiblichkeit"

Neuerwerbung Sept./Okt. 2016: Robert Gerstenkorn "Blumenstrauß" + Kleinplastiken

Neuerwerbung Februar 2017: Georg Neuhäuser "Stillleben mit Rittersporn und Malven" + neue Holz-/Stahlplastiken links: "Sechs fröhliche Hausgeister", rechts: "Das Urteil des Paris 3/3"
Neuerwerbung Mai 2017; Franz M. Jansen "Totenmaar" (Schalkmeren Eifel), um 1910
Neuerwerbungen Juli bis Okt. 2017: "ALKA-Kunst" Alboth und Kaiser Porzellanmanufaktur - Sammlung von "geschweiften" Kerzenständern aus den 50-er, 60-er u. 70-er Jahren

Kerzenständer der Bavaria-Serie, gestaltet im "Nierentisch-Design" der 50-er Jahre

Neuerwerbungen Mai 2018: Zwei Reliefpaneele aus getriebenem Messingblech, links: Christus-Profil, rechts: Marienprofil, mittelfränkisch, um 1630
Klavierwand: Zwei Arbeiten von Toni Wolter (1875 - 1929) links Neuerwerbung Oktober 2018: "Heller Sommertag im rheinischen Braunkohlerevier" (1923) , Samml.nr: G1.2 2018.001
Galeriewand (Eingangsbereich) oben (links und rechts): "Blumenstillleben" von Josef Dederichs; mitte: "Kreuzbergkirche" von Theo Gansen; unten: "Waldlichtung am Tomberg" von Heinrich Houben; rechts: Aquarell "Berglandschaft" von Hans Thuar.